Europa Club Wien Spezial „The Future of Economic Monetary Union – The Choice for Europe“

alle Fotos © Alice Schnür-Wala

Donnerstag, 16. Februar 2017, 14:00 Uhr (Einlass ab 13:30)

Oesterreichische Nationalbank

Otto-Wagner-Platz 3, 1090 Wien

Das Projekt “The Choice for Europe since Maastricht. Member States‘ Preferences for Economic and Fiscal Integration” widmet sich der Politik der wirtschaftlichen und fiskalischen Integration, und damit den Konfliktstrukturen zwischen den Mitgliedsstaaten. Um diese besser zu verstehen, wurden die Präferenzen der Mitgliedstaaten für unterschiedliche Modelle einer Fiskalunion untersucht. Die empirischen Ergebnisse des Projekts könnten Anleitungen für eine realisierbare Reform der Governance-Strukturen im Hinblick auf eine effektive Stabilisierung der Währungsunion bieten. Das Projekt (2015-2019) wird im Rahmen des Horizon 2020-Programmes finanziert.

Mehr Information: www.emuchoices.eu

Key Note:

Pierre Moscovici
Pierre MoscoviciEU-Kommissar für Wirtschafts- & Finanzangelegenheiten

Präsentation der Studienergebnisse:

Sonja Puntscher Riekmann
Sonja Puntscher RiekmannSalzburg Centre of European Union Studies

Kommentare:

Karl-Heinz Kopf
Karl-Heinz Kopf2. Präsident des Österreichischen Nationalrats
Ewald Nowotny
Ewald NowotnyGouverneur der Oesterreichischen Nationalbank
Andreas Schieder
Andreas SchiederSPÖ-Klubobmann

Moderation:

Barbara Herbst
Barbara HerbstORF

eine Veranstaltung in Kooperation mit:

2017-09-15T17:19:42+00:00 16. Februar, 2017|