alle Fotos © Alice Schnür-Wala

Donnerstag, 09. Juni 2016, 18:00 Uhr (Einlass ab 17:30)

Haus der Europäischen Union

Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Neue Grenzen in Mitteleuropa? Vor dem Hintergrund der Flüchtlingsfrage wurde immer stärker auf nationalstaatliche Antworten gesetzt. Welchen Beitrag aber kann die Zivilgesellschaft leisten, um neue, grenzüberschreitende Ansätze zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen zu entwickeln und gegenseitiges Verständnis zu fördern? Darüber diskutierten wir in einem internationalen Panel mit ExpertInnen aus unseren Nachbarstaaten Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien.

Begrüßung

Wolfgang Bogensberger
Wolfgang BogensbergerVertretung der Europäischen Kommission in Österreich
Herwig Hösele
Herwig HöseleZukunftsfonds der Republik Österreich

Podium

András Szalai
András SzalaiCenter for European Neighborhood Studies, Central European University Budapest
Christian Kvorning Lassen
Christian Kvorning LassenEUROPEUM, Prag
Marko Lovec
Marko LovecInternational Relations Research Centre, University of Ljubljana
Milan Nič
Milan NičGLOBSEC Policy Institute, Bratislava
Paul Schmidt
Paul SchmidtÖsterreichische Gesellschaft für Europapolitik, Wien

Moderation

Vedran Dzihic
Vedran DzihicÖsterreichisches Institut für Internationale Politik

Die Veranstaltung fand in englischer Sprache statt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Internationale Politik und gefördert vom Zukunftsfonds der Republik Österreich.