Es gibt mehrere Gründe warum Österreich letztendlich doch für und nicht gegen CETA abstimmt.

1. Österreich hat wichtige Vertragsänderungen erwirken können
2. Der dt. Verfassungsgerichtshof hat Vorbehalte formuliert, jedoch grünes Licht für das Abkommen gegeben
3. Der Investorenschutz muss gesondert im österr. Parlament diskutiert und ratifiziert werden
4. Nachverhandlungen schwächen die Postion Europas
5. Europa hat wichtigere Herausforderungen zu lösen wie etwa Wachstum, Arbeitslosigkeit & Migration.