Trendreport 1/2017: Einkommen in Europa: Entlohnung, Vermögen, Pension

Die aktuelle Ausgabe des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich behandelt schwerpunktmäßig das Thema der Einkommen in Europa.

Einkommen und Vermögen sind weltweit, europaweit und auch in Österreich ungleich verteilt. Im europäischen Vergleich schneidet Österreich dabei, wie die Beiträge des aktuellen Trendreports zeigen, nicht immer vorteilhaft ab: So ist etwa die Vermögensungleichheit hierzulande durchaus ausgeprägt – ebenso wie die Einkommens- und Pensionsschere zwischen Frauen und Männern. Der Anteil der „Working Poor“, also jener Menschen, die trotz Erwerbstätigkeit armutsgefährdet sind, ist hingegen in Österreich niedriger als im EU-Durchschnitt.

Der Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales erscheint in einer Kooperation der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA) mit der Universität Wien und der ÖGfE als kostenloses Online-Medium sowie als Print-Medium. Die Herausgabe des „Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich“ wird 2017 durch die finanzielle Förderung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, des Bundesministeriums für Bildung, des Österreichischen Gewerkschaftsbunds und der Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien ermöglicht.

2017-09-15T17:19:37+01:0014. Juni, 2017|